dezember 2012

Filmtest
Um die steigenden Preise für Filme zu umgehen bzw. etwas abzumildern, gibt es eine relativ
einfache Möglichkeit: Konfektionierung von Meterware. Ich habe das mal getestet.
Was man braucht:
- Filmlader
- Leerpatronen zum Wiederbefüllen
- Meterware Film (35mm)
(gibt es alles relativ günstig bei ebay - oder Fotoversandhandel)

Das Befüllen des Filmladers ging zügig und ohne Probleme, genauso wie das Laden der Patronen.
Ich habe mir 2 x 17m Ilford P4 Film gekauft, der angeblich wie der HP5+ sein soll.




Der erste Film ist nun belichtet. Zieht man die Belichteten Abschnitte des Films durch das Laden ab,
ergeben sich 34 Aufnahmen bei einem 36er Film.
Dieser erste Film ist mit ISO800 belichtet und entsprechend mit Refinal von Agfa entwickelt (auf 800 gepusht).
Kamera: Nikon F80 mit dem Nikkor 35mm 2.0 Objektiv






































Mein Fazit zum Film:
Der Film kommt nicht an den originalen HP5+ ran. Das merkt man schon, wenn man ihn fühlt,
nicht ganz so stabil (dick). Ebenso wie die Haptik, ist die Abbildungsqualität. Wer viel Korn
mag und nicht auf die absolute Schärfe Wert legt, für den ist der Film ein Schnäppchen.

Den nächsten Film werde ich mit APH09 (ähnlich Rodinal) entwickeln.
Ergebnisse demnächst hier...

blog